Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab 45 Euro Bestellwert.

Über Maiama

 "Zuhause riecht es nach Magic Miami"

Gründerin Miriam Moser über Düfte, die ihr nicht mehr aus der Nase gehen und ihr Business Maiama Aroma Design.

Du hast Maiama Aroma Design vor Kurzem gegründet. Erzähl mal, was du davor gemacht hast.

Miriam: Seit langer Zeit bin ich viel in den USA und habe dort an verschiedenen Konzepten in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet: Im internationalen Vertrieb für den grössten Brauerei-Konzern im Duty Free/Travel Retail Bereich, als Franchise-Partner einer internationalen Restaurantkette und Beratung verschiedener deutscher Unternehmen.

Allerdings war ich schon immer sehr Duft-affin und habe mich daher viel mit Raumduft beschäftigt. Mich stört es extrem, wenn man irgendwo Schönes hinkommt - ob Restaurant, Hotel oder auch privat, aber es dann unangenehm riecht. Andersherum, war ich immer sehr angetan von Orten, die auf angenehmen Duft achten. Ein angenehmer Duft ist wichtig, vor allem in Geschäften und Gastbereichen, es muss einfach mit der Ausstattung zusammen passen. Die Laune und das Unterbewusstsein werden stark beeinflusst dadurch, ob negativ oder positiv. Damit habe ich mich dann längere Zeit viel beschäftigt und festgestellt, dass es immer noch nicht selbstverständlich ist, vor allem in vielen gewerblichen Orten, wo Gäste oder Kunden ein- und ausgehen. Es wird immer viel Wert auf optische Qualität gelegt, aber oft nicht auf den Duft in den Räumen.

Mein Traum war es, ein hochwertiges Raumbeduftungskonzept zu kreieren. Es gibt bereits sehr viele Optionen wie man Raumduft kreiert, allerdings war ich immer wieder enttäuscht, dass die Technologie nicht gut ist, also entweder nicht lange anhält, der Duft nicht gleichmässig intensiv verteilt wird, oder es einfach billig riecht. Ich wollte eine Raumduftlösung, die wirklich funktioniert, mit besonderen, auch exotischen Düften, aber eine Lösung, die nicht so teuer ist, so dass es sich jemand auch für Zuhause kaufen kann. Für den gewerblichen Nutzer wollte ich eine Lösung kreieren die einfach ist, die eigenständig installiert werden kann, zuverlässig funktioniert und auch kostengünstig ist, denn etwas Gutes muss ja nicht immer übertrieben teuer sein.

Wie kam es dann letztendlich zu der Idee, MAIAMA zu gründen?

Miriam: Die unglaublich guten Düfte von Lobbies oder Wellness Bereichen einiger Top Hotels sind mir immer in Erinnerung geblieben. Ich habe mich gefragt, wie man diese Düfte auch Zuhause haben könnte. Aber nie konnte mir dort jemand sagen, welche Düfte das sind oder geschweige denn wo ich sie bekommen kann.

Vor allem in Las Vegas gibt es viele Hotels, so wie das berühmte Bellagio mit dem "dancing fountain", die außergewöhnliche Düfte in ihren Lobbys und Spas haben. Aber auch in Genf war ich mal in einem Hotel, wo mir der Duft aus der Lobby nicht mehr aus dem Kopf ging. Das ausschlaggebende Ereignis war dann aber, als ich in Miami Beach im "1Hotel" in der Lobby saß und Freunde abholte. Nicht nur, dass ich den Duft aus der Lobby extrem schön fand, sondern die beiden fanden das auch. Da wusste ich, dass ich nicht die Einzige bin und viele Menschen danach suchen. 

Mit Düften verbinden viele Menschen Erinnerungen. Welcher Duft geht dir nicht mehr aus dem Kopf?

Miriam: Auf jeden Fall der "1Hotel"-Duft aus der Lobby, der Duft vom "President" Hotel in Genf und ein Duft aus meiner Kindheit, vom Haus unserer Freunde in Miami.

Welche Rolle spielen Düfte in deinem Leben?

Miriam: Ich finde sie wichtig. Man bekommt einen Duft in die Nase und verbindet ihn sofort mit einer Erinnerung. Sofort hat man Bilder im Kopf. Die meisten Menschen kennen das wahrscheinlich. Emotionen ergreifen uns oft, wenn wir Düfte riechen, die wir kennen. Und: Guten Duft verbinden wir oftmals mit Wohlfühlen - und damit auch mit Sauberkeit. Ein Beispiel, das sicher jeder kennt: Wenn eine Toilette, zum Beispiel in einem Restaurant, zwar sauber geputzt ist, aber dennoch schlecht riecht, dann ist das sehr unangenehm. Riecht es aber angenehm, hinterlässt das einen guten Eindruck.

Was macht Maiama so besonders?

Miriam: Die Art der Beduftung mit dieser Technologie gibt es nicht wirklich in Deutschland. Ich habe lange danach gesucht und fast immer nur Diffuser mit Technologien gefunden, die ein Wasser-Gemisch voraussetzen und man dann nur einige Tropfen Aroma Öl dazugibt. Maiama Diffuser brauchen kein Wasser und Hitze, es ist keine Reinigung notwendig und sie beduften Räume perfekt und gleichmässig. Man kann die Intensität je nach Bedarf einstellen. Allerdings das Besondere sind die Düfte. Da bin ich besonders stolz, denn die findet man in Deutschland nirgendwo. Bei Maiama gibt es nicht Standard-Düfte wie Zitrus, Lavendel, Vanille, oder Eukalyptus. Wir wollen unsere Kunden mit den komplexen Maiama-Düften direkt in den Urlaub schicken - Wellness für Zuhause.

Welche Tipps hast du für deine Maiama-Kunden?

Miriam: Am besten ein Test Duft-Set bestellen - so bekommt man verschiedene Düfte in einem kleinen verschliessbaren Tütchen zum Test-schnuppern. Der MINI Diffuser ist super im Set, weil gleich zwei Duft Aromen dabei sind und man kann ihn überall einsetzen wo man nicht mehr als 60qm beduften möchte.

Im Newsletter gibt es dann nicht nur Updates und News zu unseren Düften, sondern auch spezielle saisonale Angebote. Es gibt ein Affiliate-Programm, wenn man Maiama weiterempfehlen möchte. Wer also Freunde und Bekannte hat, die einen Maiama Diffuser und die Öle kaufen möchten, gibt es eine kleine Verkaufsprovision.

Sind deine Produkte nur was für Zuhause? Oder hast du auch Lösungen für Unternehmen?

Miriam: Das Tolle ist, wir haben Diffuser für viele verschiedene Anwendungen, privat sowie gewerblich. Die Kleinen, die MINI Modelle, sind am besten für kleinere Räume und das Auto geeignet. Der Mittlere, der MIDI, eignet sich sehr gut für Wartezimmer in Praxen, größere Büros, Friseursalons oder Kosmetikstudios, aber auch kleinere Hotel-Lobbys.

Der MIDI-Diffusor kann eine Fläche von bis zu 150 Quadratmeter beduften. Unser Großer, der MAXI CUBE eignet sich klasse für Räume bis zu 250 Quadratmeter. Besonders interessant für grosse Räume mit zentraler Lüftung: Er lässt sich direkt an die zentrale Klimaanlage anschließen. Somit kann man damit sogar mehrere Räume beduften. Auf diesem Weg setzen viele Hotels in den USA die Beduftung ein.

Was liegt dir in Sachen Nachhaltigkeit und Natürlichkeit besonders am Herzen? Was sind deine Ansprüche?

Miriam: Mir ist es sehr wichtig, dass die Aroma Öle eine sehr gute Qualität haben. Warum? Ich habe schon in Thailand und Bali ganz tolle Aroma Öle gekauft und zuhause ausprobiert. Teilweise war ich enttäuscht, dass sie nicht so intensiv sind, wie ich dachte und habe später herausgefunden, dass es tatsächlich riesige Unterschiede gibt. Vor allem was man online heute kaufen kann, sind meist Öle von minderwertiger Qualität. Was mir bei der Auswahl der Maiama-Aroma Öle wichtig ist, dass man den Duft bedenkenlos über längere Zeit riechen kann. Deswegen habe ich lange nach einem Duftöl-Hersteller gesucht und mir viele Proben schicken lassen, bis ich mich endlich entschieden hatte. Außerdem habe ich mir die Datenblätter von einem deutschen Labor ausstellen lassen. Heute kann ich sagen, dass die Maiama-Öle einem hohen Standard entsprechen.

Verrate uns doch bitte, welches Aroma Öl du selbst gerade nutzt und warum?

Miriam: Am liebsten habe ich "Magic Miami" zuhause, einerseits weil ich Miami im Herz trage und zum anderen, weil es einfach ein besonderer Duft ist der exotisch ist und einen "Spa-Charakter" hat. Aber jeder hat einen eigenen Geschmack und muss den perfekten Duft für sich finden. Also: Einfach mal ausprobieren!

Sind Maiama-Aromen nur was für Frauen? Oder hast du deinen Mann mit deiner Liebe zu Düften auch schon angesteckt? 

Miriam: Nein, Maiama ist absolut nicht nur was für Frauen. Interessanterweise ergeben sich immer wieder Gespräche auch mit Männern über bestimmte Düfte. Zum Beispiel erinnern sich auch Männer tatsächlich über Düfte an bestimmte schöne Momente. Wie einmal ein Bekannter, als er erzählt hat, dass er den Duft des Hotels in seinem Honeymoon Urlaub auf den Malediven nicht vergisst.

Und noch was zum Thema “aus dem Nähkästchen geplaudert”: Auf was können sich deine Kunden als nächstes freuen?

Miriam: Ich freue mich, bald wieder andere saisonale Düfte anbieten zu können. Bei Anfrage nach höheren Stückzahlen gibt es die Möglichkeit einen "Private-Label-Duft" zu kreieren. Also der passende Duft zu einem Unternehmen mit einem individuellen Label.